Bull Ants

Bull Ants

0 82

Bull Ants genießen einen furchteinflößenden Ruf. Grund dafür mag sein, dass die große Ameise mit einem kräftigen Kiefer und giftigen Stachel ausgerüstet ist. Sie schrecken vor keinem noch so großen Eindringling, der ihrem Nest zu nahe kommt, zurück. Die Tiere haben ebenfalls ein gut entwickeltes Sehvermögen und verscheuchen den Eindringling eine gute Distanz weg von ihrem Nest.

Fühlen sich die Ameisen von einem Eindringling bedroht, schwärmen sie aus, um ihr Nest zu verteidigen. Dabei setzen sie auch ihren Giftstachel ein. Oft stechen sie mehrfach zu, indem sie sich an ihrem Opfer mit den kräftigen Kieferzangen festhalten und mit dem Stachel am Hinterleib zustechen. Die Ameisen sammeln Nektar und andere Pflanzensäfte, aber auch tierische Beute. Diese transportieren sie in ihre unterirdischen Nester, die nur kleine versteckte Eingänge besitzen. In Australien kommen ca. 90 verschiedene Arten von Bull Ants vor. Sie alle haben Unterschiede in ihrem Verhalten und den Lebenszyklen.

Bild von GregTheBusker

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort