Dandenong Ranges

Dandenong Ranges

Nicht einmal 50 Kilometer östlich von Melbourne liegen die Dandenong Ranges, eine Gruppe von bewaldeten Hügeln, die besonders bei den Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel darstellen. Es gibt insgesamt drei große Waldgebiete in dieser Region, die insgesamt zusammen hängen und die im Dandenong Ranges National Park als Schutzgebiet zusammen gefasst sind. Mehr als 1.900 Hektar umfasst das Gebiet dieses Parks, und auch wenn dies für einen australischen Nationalpark nicht unbedingt riesig ist, bietet es genug Platz für die Ausflügler aus Melbourne.

In den Wäldern des Parks findet man viele Eukalypten, darunter auch die gewaltigen Mountain Ashs, die bis zu 100 Meter hoch werden. Aber auch die anderen „Gums“, wie man diese Baumarten in Australien bezeichnet, sind durchaus ein faszinierender Anblick – zumal man da und dort auch die beliebten Bewohner dieser Bäume, die Koalas, erblicken kann.

Peppermint Gums, Grey Gums und Messmate sind die insgesamt am häufigsten zu findenden Sorten in den Wäldern der Dandenong Ranges.

Allerdings sind es nicht nur die Bäume, die einen Besuch in diesem angenehm leicht zu erreichenden Park zu einem Erlebnis machen. Es sind vielmehr auch die Hügel selbst, die sich ruhig in der Landschaft erheben, und die dem weiten Waldgebiet einen wunderschönen Schwung verleihen, und die kleinen Gewässer, die man immer wieder zwischen den Bäumen erspähen kann.

Die Wälder sind auch ein wahres Vogelparadies. Man findet wilde Sittiche, vor allem auch die seltenen Pennantsittiche mit ihrer bunten Zeichnung, und die als gerissen bekannten Leierschwänze, die durch ihre Eigenart, die Rufe anderer Vögel zu imitieren, immer wieder für Überraschungen sorgen konnten. Allerdings sind die Lyrebirds immer seltener anzutreffen; die Ranger vermuten, dass Dachse und wilde Katzen ihnen zugesetzt haben könnten.

Nach einer Wanderung durch die Ranges bietet sich das schöne Devonshire für eine Rast an. Schöne kleine Häuser, hübsch angelegte Parks und vor allem gut ausgestattete Galerien und Antiquitätenläden machen einen Besuch in diesem Örtchen empfehlenswert. Es gibt auch mehrere andere schöne Örtchen, die ähnliche Angebote bieten, doch stellen die Teahouses in Devonshire ein echtes Highlight dar. Devonshire Tea ist auch in anderen Regionen Australiens bekannt, und die dazu angebotenen Scones sind eine echte Delikatesse. Daneben gibt es in den Häusern auch selbst gemachte, exzellente Marmelade sowie Pies und Quiches.

Insgesamt werden die Dandenong Ranges ihrem Ruf in Melbourne auf jeden Fall gerecht – für einen Wochenendausflug in die Natur bieten sie sich sogar an, wenn man eigentlich einen reinen Städteurlaub in der Metropole plant.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort