Eumundi

Eumundi

Der kleine Ort in der Nähe des Bruce Highway war bis vor einiger Zeit besonders durch den Namen eines bekannten Bieres bekannt, welches im Imperial Hotel in der Stadt gebraut wurde. Eumundi Lager war auch über die Grenzen der Region hinaus bekannt und erfreute sich bei australischen Bierfreunden großer Beliebtheit; allerdings haben Schwierigkeiten im Geschäft dazu geführt, dass die Geschäftsleitung sich mittlerweile auf den Betrieb eines Pubs verlegt hat, der allerdings ebenfalls gut läuft.

Eumundi ist geprägt von den irischen und deutschen Einwanderern; da erscheint es eigentlich kaum ein Wunder, dass es die Braukunst war, die die Stadt so bekannt machte. Früher waren es die Holzfäller, die die Region  prägten, heute ist der Ort besonders bei Hippies und Esoterikern beliebt, die ihm entweder einen Besuch abstatten oder sich auch dort niederlassen.

Diese Kombination hat zu einigen seltsamen Nachbarschaften geführt: das „Hexenhäuschen“ eines Frankfurter Bäckers, der in Eumundi deutsche Wurst und Graubrot verkauft, liegt direkt neben dem vegetarischen Café „Krishnas“.

Die Vielfalt hat Eumundi allerdings keineswegs geschadet – so bliebt die Stadt verschont von dem in der Gegend leider oft verbreiteten Hinterwäldlertum, und verschiedene Cafés und Kunstgewerbeläden konnten sich erfolgreich etablieren. Der Kulturbetrieb in Eumundi ist für eine Stadt dieser Größe sehr beachtlich.

Ausdruck findet diese Kultur, die man beinahe als multikulturell bezeichnen könnte, am besten auf dem jeden Samstag stattfindenden Open-Air-Markt in Eumundi. Viele bunte Stände drängen sich dort dicht an dicht, und neben Kunsthandwerkern, die ihre Produkte feilbieten, findet man auch Bauern aus der Umgegend, die Macadamia-Nüsse und Obst verkaufen. Esoterik-Interessierte finden auf dem Markt ebenfalls etwas für sich: Kartenlegen wird dort ebenso angeboten wie Fußreflexzonenmassage, und es sollte ebenso kein Problem sein, indisch angehauchte Hippiegewänder zu erstehen. Schmuck und Räucherstäbchen sind bei diesen Ständen ebenfalls oft zu finden. Abends kann man eine bunte Mischung von Besuchern dabei beobachten, wie sie den Klängen der einheimischen Bands lauschen, die auf der zentralen Bühne auftreten. Auch die Musik ist vielfältig, und zur richtigen Zeit findet eigentlich jeder etwas für seinen Geschmack. Essensstände und Cafés bieten zum Markt Früchtebrot an und das bekannte Ingwerbier, welches in Eumundi mittlerweile von der Bekanntheit her das Lager beinahe abgehängt hat.

Kurz gesagt, Eumundi bietet weitaus mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würde, und die guten Übernachtungsmöglichkeiten machen den kleinen Ort auf jeden Fall zu einem interessanten Ausflugsziel – sei es für einen oder mehrere Tage.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort