Hobart Australien Erleben

Hobart Australien Erleben

0 99

Essen & Trinken in Hobart

Ausgezeichnetes Essen und leckere Weine aus der Region können in Hobart probiert werden. Die Insel ist ein Feinschmeckerparadies. In Hobart lässt sich für jeden Geldbeutel etwas finden. Im nördlichen Teil der Stadt versammeln sich viele Restaurants, für jeden Geschmack ist das Passende dabei. Spezialitäten aus den unterschiedlichsten Ländern werden hier ebenso geboten wie lokale Köstlichkeiten.

Taste of Asia

In diesem Restaurant bekommt man gutes und preiswertes Essen serviert oder kann es direkt mitnehmen. Oft wechselndes Menü und Standardgerichte werden hier geboten.

Spice

Indische Köstlichkeiten werden im Spice zubereitet. Das Restaurant zählt zu den besten indischen Lokalen der Stadt. Leckere und traditionelle indische Küche wird hier serviert.

Sandy Beach Woodfired Pizza

Würde dieses Pizzahaus noch ein wenig näher am Wasser stehen; es würde schwimmen. Das Restaurant fällt schon von außen auf. Die lila Fassade ist nicht zu übersehen. Im Innenbereich wird leckere Pizza serviert. Hier gilt: BYO.

Monty’s on Montpelier

In diesem Restaurant kann man in sehr gemütlicher Atmosphäre dinieren. Das Lokal ist im Landhausstil gehalten. Hier fühlt man sich gleich heimisch, egal ob man sich für den privaten Essbereich entscheidet oder gemeinsam und gemütlich am Kamin essen möchte.

The Waggons Sports Bar

Diese urige Kneipe liegt im nördlichen Teil der Stadt und ist bei Einheimischen sowie bei Touristen ein beliebter Treffpunkt. Wichtige sportliche Events werden hier natürlich übertragen.

Queen’s Head Café Bar

Queen’s Head Café Bar ist, der Name lässt es erahnen, sowohl Café als auch Bar. Hier lässt sich nicht nur etwas leckeres Essen, abends kann man auch hervorragend tanzen gehen.

Kultur

Auch kulturell hat die Stadt viel zu bieten. In den unterschiedlichen Museen kann man schon den einen oder anderen Tag verbringen.

Tasmania Museum and Art Gallery

In diesem Museum werden Einblicke in unterschiedlichsten Bereichen vermittelt. Ausstellungen geben einen umfangreichen Einblick in die Geschichte der Seefahrt. Außerdem kann man alte Zeugnisse der Ureinwohner bewundern. Des Weiteren gibt es in dem Museum den legendären tasmanischen Tiger zu sehen. Das Museumsgebäude ist eins der ältesten Gebäude der Stadt und stammt aus dem Jahr 1808.

Maritime Museum

Im alten Landhaus Secheron ist das Maritime Museum von Tasmanien untergebracht.

Wer sich für Schifffahrt und die Unterwasserwelt interessiert, ist hier genau richtig. In einer Ausstellung erfährt man viel über die Geschichte der tasmanischen Seefahrt. Außerdem kann vom Museum einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht genossen werden.

Van Diemen’s Land Folk Museum

Hier wird die Geschichte der ersten Siedler Tasmaniens dargestellt. Das Museum ist im Narryna-Haus untergebracht. Es befinden sich Zeugnisse der frühkolonialen Zeit wie Möbel, Gemälde und Porzellan im Museum.

Tudor Court

Ein Nachbau eines englischen Dorfes aus dem 16. Jahrhundert können Sie im Freilichtmuseum Tudor Court besichtigen. Das Museum liegt an der Sandy Bay Road und ist auf jeden Fall sehenswert.

Cascade Brewery

Lieben Sie Bier? Dann besuchen Sie die älteste Brauerei Australiens und testen original australisches Bier. Die Brauerei ist über 100 Jahre alt und liegt im Stadtteil Cascade. Führungen sind nach Vereinbarung möglich.

Geschichte

Hobart gehört zu den geschichtsträchtigsten Städten von Australien. Nach Sydney ist Hobart wohl die zweitälteste Hauptstadt des Kontinents. Die ersten Europäer kamen Anfang des 19. Jahrhundert ins Land. 1803 wurde die Stadt von Lieutenant-Colonel David Collins als britische Sträflingskolonie gegründet. Die ersten Siedler ließen sich östlich von Derwent River nieder. Ein Jahr später, im Jahr 1804, siedelten sie um, an den heutigen Standort von Hobart. Die Stadt, früher auch Hobart Town genannt, liegt am Fluss Derwent und am Rande des Mount Wellington. Das Gebiet der heutigen Stadt war allerdings schon mehrere tausend Jahre Lebensraum der Ureinwohner Tasmaniens, die so genannten Mouheneener. Die Aborigines wurden durch die englischen Siedler aus ihrem Lebensraum vertrieben. Viele historische Zeugnisse der Ureinwohner wurden durch die europäischen Siedlungen zerstört.

Im 20. Jahrhundert begann sich das öffentliche Verkehrsnetz auszubauen. Es entstanden elektrische Straßenbahnen. Dadurch wurde die Stadt mit den Vorstädten New Town, Queensborough, Wellington oder Glenorchy verbunden. Doch schon vor der Gründung der Stadt ließen sich einige europäische Siedler auf Tasmanien nieder. Bereits im 17. Jahrhundert wurde das heutige Gebiet um Hobart besiedelt.

1642 segelte der holländische Entdecker und Seefahrer Abel Janszoon Tasman an die Küste Tasmaniens.

Die Holländer waren für über 100 Jahren die einzigen europäischen Siedler der Stadt. 1773 haben die Franzosen, unter der Leitung von Marion du Fresne, die Insel für sich entdeckt. In den nächsten 30 Jahren folgte eine Einwanderungswelle aus Europa.

Shopping in Hobart

Auch auf der größten Insel Australiens und in deren Hauptstadt kann man sehr gut einkaufen. Secondhandläden, Boutiquen und größere Einkaufsläden findet man in der Stadt. Haupteinkaufsstraße ist die Elizabeth Street. Der größte und schönste Markt der Stadt ist der Salamanca Market. Er findet jeden Samstag am Salamanca Place statt.

Salamanca Market

Am Samstag verwandelt sich der Salamanca Place in einen wunderschönen Markt. Wer noch nach schönen Souvenirs für Freunde und Familie sucht, wird hier sicherlich fündig. Besonders schön, es ist kein typischer Touristenmarkt. Hier findet man wirklich originelle und selbst gemachte Geschenke. Außerdem kann frisches Obst und Gemüse gekauft werden. Viele behaupten sogar, dies sei der schönste Markt von ganz Australien. Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen den Salamanca Market.

Salamanca Place

Nicht nur der wöchentlich stattfindende Markt lockt in das Viertel. In den ehemaligen Lagerhäusern am Hafen befinden sich auch viele kleinere Boutiquen und Geschäfte, die zum Bummeln und Einkaufen einladen.

Elizabeth Street Mall

An der Hauptgeschäftsstraße der Stadt befindet sich die Elizabeth Street Mall. Hier finden Sie unendlich viele Geschäfte, die zum Shopping einladen, auf einem Fleck. Die neusten Kleider und schicksten Schuhe können hier garantiert gekauft werden. Große Kaufhausketten, Boutiquen, Buchläden, Cafés, Restaurants und vieles mehr befinden sich in der Mall. Falls Sie einen Regentag erwischen sollten, ist dies der perfekte Ort, um den Tag sinnvoll zu nutzen.

FashioNet

FashioNet ist ein spezielles Modegeschäft. Überwiegend werden hier Kleider und Kleidung im indischen Stil verkauft. Außerdem hat die Besitzerin des Ladens ein Herz für internetsüchtige Touristen. Im FashioNet kann für 3 AUD die Stunde im Internet gesurft werden.

Cadbury Factory

Für alle Schokoladenfanatiker ist die Fabrik ein Shoppingparadies. Dort kann man nicht nur eine Führung miterleben. Es befindet sich auch ein Shop in der Fabrik. Der Shop bietet günstig leckere Süßigkeiten von Cadbury an. Für wahre Fans: es können auch T-Shirt und andere Kleidung mit dem Logo der Marke gekauft werden.

Myer

Wie in jeder größeren Stadt Australiens, befindet sich auch in Hobart ein Myer Store. Myer ist eins der ältesten Kaufhausketten des Kontinents. Man findet von Kleidung, über Haushaltswaren bis hin zu Geschenkartikel alles, was das Herz begehrt.

Target

Auch diese Kaufhauskette von Australien gibt es in der Stadt. Bei Target kann man sich günstig mit schönen Klamotten eindecken. Außerdem werden hier Elektrogeräte, Haushaltswaren und viele andere Dinge angeboten.

Bild von eGuide Travel

ÄHNLICHE BEITRÄGE

0 94

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort