Leeton – die älteste Stadt von New South Wales

Leeton – die älteste Stadt von New South Wales

Die älteste Stadt der Region geht, wie sie viele Planstädte in Australien, auf das Zeichenbrett von Walter Burley Griffin zurück. In der 7.500 Einwohner zählenden Kleinstadt Leeton findet man die Hauptverwaltung der Murrumbidgee Irrigation Area.

Die Gegend um Leeton ist insbesondere bekannt für ihre Erfolge im Reisbau. Ein einzigartiges Rotation-Anbauverfahren ermöglicht die höchsten Hektarerträge in ganz Australien und macht Reis so zum wichtigsten Wirtschaftsgut von Leeton.

Im Visitor Centre der Stadt kann man auch verschiedene Führungen und Vorführungen zu diesem Thema – das sichtlicherweise den Stolz der Stadt darstellt – buchen. Die Reisproduktion ist bei den einzelnen Veranstaltungen weitaus interessanter aufbereitet, als man auf den ersten Blick erwarten würde. Leeton steht ganz im Zeichen der Agrarkultur, und so bieten sich bei den Aktivitäten ebenfalls solche an, die mit diesem Thema verbunden sind.

Die Sunburst Citrus Factory bietet täglich Führungen an. In der Fabrik kann man die Produktionabläufe eines großen Zitrusfruchtsaft-Produzenten hautnah beobachten und miterleben.

Zwei Weingüter in der Nähe von Leeton laden zur Gutbesichtigung und zur Weinprobe ein. Etwas außerhalb der Stadt findet man das außergewöhnliche Murrumbidgee College als Agriculture, in dem man ebenfalls Führungen buchen kann. Diese Bildungseinrichtung ist einer der Orte, in dem die Riverina ihre Unternehmer der Zukunft ausbildet. Wie man es in einer so agrarisch geprägten Region nicht anders erwarten würde, liegt der Schwerpunkt dieser Schule eben auf der Landwirtschaft, der „Agriculture“.

Bild von Mattinbgn

ÄHNLICHE BEITRÄGE

0 129

0 113

0 106

0 115

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort