Leistenkrokodil/Estuarine Crocodile (Crocodylus porosus)

Leistenkrokodil/Estuarine Crocodile (Crocodylus porosus)

0 103

Im tropischen Norden Australiens leben zwei Krokodilarten, die sich vorwiegend in ihrer Größe und der Verbreitung unterscheiden. Beide Arten, die der Familie der Crocodylaidae angehören, sind in Australien seit 1971 streng geschützt und das nicht zuletzt weil das Leistenkrokodil durch intensive Bejagung beinahe ausgerottet wurde. Das Salzwasserkrokodil, das von den Australiern auch als „Saltie“ bezeichnet wird, kann im Salz- sowie im Süßwasser angetroffen werden und ist teilweise sogar im offenen Meer zu beobachten. Zum Lebensraum zählen die in das Meer mündenden Flüsse, Süßwasserflüsse aber auch Sümpfe. Das Leistenkrokodil ist mit seinen 6 bis 7 Metern Länge eines der größten und aggressivsten auf der Erde. Markantes Unterscheidungsmerkmal zum Süßwasserkrokodil ist die breite stumpfe Schnauze (siehe Foto oben). Zur Nahrung zählen Fische, Krustentiere, Säugetiere, Vögel und Reptilien. Ist die Beute zu groß um sie an einem Stück zu verschlingen zerreißt sie das Krokodil mit ruckartigen Bewegungen mit dem kräftigen Maul. Die Beißkraft des Salties ist dabei von enormer Stärke; beim Öffnen des Mauls hingegen ist das Krokodil nicht so kraftvoll und so könnte man ihm „rein theoretisch“ mit beiden Händen das Maul verschließen.

Einige Verhaltensregeln, die von den australischen Behörden aufgestellt wurden, sollten insbesondere in Gebieten, die auch Lebensraum der Krokodile sind, eingehalten werden. Mit zahlreichen Schildern wird dort auf die Präsenz von Krokodilen aufmerksam gemacht. In diesen Gebieten gilt:

– Kein Baden in den Gewässern, auch wenn kein Krokodil zu sehen ist.
– Keine Wanderungen entlang unübersichtlicher Ufergelände.
– Keine Krokodile erschrecken oder deren Fluchtwege versperren.
– Fische oder Fischreste nie in Campnähe aufbewahren.
– Bei Bootstouren Arme und Beine nie über Bord baumeln lassen.
– Beim Campen ausreichenden Sicherheitsabstand vom Wasser halten.
– Beim Angeln einen Sicherheitsabstand vom Ufer halten.

Bild von jemasmith

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort