Melbourne Theatres Building

Melbourne Theatres Building

0 156

Ein Gebäude, drei Bühnen – das Theatres Building in Melbourne ist eine Schauspiel- und Opernhaus der Superlative. In diesem Gebäude befindet sich das State Theatre mit der beeindruckenden Anzahl von rund 2.000 Sitzen, das kleinere, aber dennoch beachtliche Playhouse mit 880 Sitzen und das Fair Studio mit 420 Sitzen. Auf den beiden großen Bühnen des Hauses finden große Aufführungen von Theater, Oper oder Ballett statt, während im Fair Studio zwar nur Schauspiel angeboten wird, dafür allerdings eine interessante Auswahl zeitgenössischer Stücke, von denen nicht zu wenige von bekannten und namhaften australischen Künstlern sind. Nicht umsonst hat diese kleine Bühne den Ruf, einen guten Überblick über die aktuelle Bühnenkunst des Kontinents zu bieten, während die großen Bühnen – ganz dem klassischen Anspruch des Kulturbetriebs folgend – auch und zu großen Teilen zeitlose und alte Stücke bieten. Das Programm für Oper und Ballett ist groß und ansprechend, und Freunde dieser schönen Künste werden an dem Angebot in Melbourne sicher ihre Freude haben – ihr Weg wird sie dann auch wahrscheinlich mindestens einmal ins Theatre Building führen.

Tagsüber werden auch rund einstündige Führungen durch das schöne Gebäude angeboten, eine gute Gelegenheit, einmal einen Einblick in das auch architektonische interessante Gebäude zu gewinnen.

Faszinierend ist auch die sogenannte Backstage Tour, die, wie ihr Name schon vermuten lässt, auch dem Publikum einen Blick hinter die Kulissen gewährt. Da die Ensembles der in diesem Gebäude spielenden Gruppen durchaus große Namen enthalten, ist dies auch eine Möglichkeit, mit bekannten Persönlichkeiten des australischen Theaters auf Tuchfühlung zu gehen.

Im Erdgeschoss des Theatre Building findet man nicht nur eine gut sortierte Kunstbuchhandlung (für Liebhaber exzellent ausgestatteter Bücher ein Muss bei einem Besuch im Gebäude), in der man auch Karten für die verschiedenen Vorstellungen bekommt, sondern auch das interessante Performing Arts Museum.

Dieses widmet seine Ausstellungen den verschiedenen Arten von darstellenden Künsten, von Theater über Ballett bis hin zu Rock´n´Roll, eine breite Palette also, die sicher nicht nur für das eigentliche Publikum der Bühnen im Haus interessant ist.

Um das Angebot abzurunden, gibt es noch die kleine George Adams Gallery im Erdgeschoss, in der es wechselnde Ausstellungen zu sehen gibt.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

0 152

0 136

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort