Oodnadatta

Oodnadatta

Die winzige Siedlung am Rand der Simpson-Wüste zählt gerade einmal 230 Einwohner. Oodnadatta ist erreichbar durch eine Allradpiste, die als „Oodnadatta Track“ eine gewisse Berühmtheit erlangt hat. Dieser Track folgt nämlich der Route, die John MacDouall Stuart 1861/62 bei der Durchquerung Australiens gewählt hat. Stuart war einer der ersten Reisenden, die Australien ziemlich in seiner Gänze durchquert haben, wobei besonders die Wege durch den trockenen, weiten Westen des Staates nicht unbeschwerlich waren.

Der Oodnadatta Track war allerdings auch später noch wichtig – als nämlich die ersten Telegrafenmasten für die Overland-Telegrafenleitung aufgestellt wurden, wählte man dafür eben diese Route, da sie eine vorteilhafte Linie zwischen den beiden verbundenen Punkten darstellte.

Diese Overland-Telegrafenleitung war zur damaligen Zeit eine wahre Innovation in Australien, da zum ersten Mal die gewaltigen Entfernungen auf dem Kontinent schnell und einigermaßen zuverlässig überbrückt werden konnten.

Oodnadatta selbst hat für Besucher nicht besonders viel zu bieten, wird aber dennoch von den meisten Reisenden angesteuert, die sich in der Nähe  befinden, und zwar aus dem einfachen Grund, dass es im Umland kaum andere Siedlungen gibt. Im Ort findet man wenige Übernachtungsmöglichkeiten und auch sonst nicht viele Dienstleistungen oder Händler, die über den nötigsten Bedarf der Einwohner hinausgehen.

Bis zur Eröffnung einer neuen Eisenbahnlinie weiter im Westen war Oodnadatta immerhin an das Eisenbahnnetz Australiens angeschlossen: die Ghan-Eisenbahn von Port August nach Alice Springs führte durch den Ort und ermöglichte ein schnelles Durchqueren des trockenen Westens von South Australia. Leider war der Ghan Track sehr stark von der unbeständigen und teilweise extremen Witterung beeinflusst, was nicht zuletzt den Ausschlag dazu gab, die Strecke nicht mehr zu nutzen und durch eine Neue zu ersetzen, die nicht unter diesen Probleme litt.

Nicht unbedingt in der Nähe des Ortes, aber dennoch im Zusammenhang mit Oodnadatta erwähnenswert ist der Witjira National Park, der rund 200 Kilometer weiter nördlich liegt. Manche Besucher, die eigentlich diesen Park ansteuern, legen einen Zwischenstopp in Oodnadatta ein.

Bild von jwbenwell

ÄHNLICHE BEITRÄGE

0 106

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort