Sydney – Die Oper und der Bondi Beach

Sydney – Die Oper und der Bondi Beach

Mein diesjähriger Urlaub führte mich, meinen Ehemann und meine Tochter nach Australien. Es ist zwar für ein kleines Mädchen eine lange Reise, doch im Nachhinein war auch sie froh, diese Reise mit uns gemacht zu haben. Nun denn, nach dem sehr langen Flug und dem Transfer nach Sydney konnten wir endlich in unser Hotel einchecken. Das Zimmer war super schön und geräumig, sodass wir alle Platz hatten. Nun konnten wir es kaum abwarten, die Stadt sozusagen unsicher zu machen. An erster Stelle stand das Opera House auf unserer Besichtigungsliste. Wir haben sie bereits von Weitem erblicken können, als wir zum Hotel fuhren. Schon die Konstruktion des Gebäudes ist beeindruckend, weshalb sie auch weltweit berühmt wurde. Wenn die Rede von Sydney ist, dann fällt jedem zuerst die Oper ein. Danach haben wir uns Tickets für eine Hafenrundfahrt gekauft, so konnten wir die Oper auch noch vom Wasser aus bewundern.

Am nächsten Tag war ich zunächst dafür, eine Runde shoppen zu gehen. Mein Ehemann ist glücklicherweise ebenfalls mit Shoppingtouren zu begeistern, von meiner Tochter ganz zu schweigen. Shopping-Malls gibt es in Sydney zur Genüge. Ich habe mir zuhause bereits die wichtigsten Malls im Internet herausgeschrieben. Dies sparte mir im Urlaub viel Zeit.

Bondi Beach

Da der Tag nun angebrochen war und wir unsere Einkäufe im Hotel verstaut hatten, fuhren wir raus zum Bondi Beach. Ich muss gestehen, dass mir dieser Strand erst ein Begriff ist, seit die Olympischen Sommerspiele in Australien stattfanden. Das Radrennen mit Jan Ullrich führte damals am Bondi Beach vorbei. Seither wollte ich immer mal an diesen Strand. Surfer aus der ganzen Welt kommen hierher, um die perfekte Welle zu erleben. Da wir während der Woche an den Strand kamen, war nicht überlaufen. So konnten wir in aller Ruhe den Surfern zusehen, uns im Wasser erfrischen und Sandburgen bauen.

Ausflug nach New Castle

Da wir nun schon einiges in der Stadt gesehen hatten, haben wir uns für einen Ausflug entschieden. Mit unserem Mietwagen steuerten wir am frühen Morgen das etwa 120 Kilometer entfernte New Castle an. Es ist die sechstgrößte Stadt Australiens, doch es ist nicht wirklich die Top-Touristen-Attraktion. Doch die nette Dame an der Hotelrezeption verriet uns, dass es da traumhafte Strände gibt, die zudem noch menschenleer sind. Da wurde mein Fotografenherz wieder zum Leben erweckt.

Von unseren zahlreichen Reisen, die wir bisher unternommen haben, gehörte diese eine nach Sydney zu den aufregendsten, aber auch anstrengendsten, da die Anreise sowie die Rückreise sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

Bild von Sweet One

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort