Sydney Naval Chapel

Sydney Naval Chapel

0 68

Wie der Name vermuten lässt, steht die Naval Chapel in enger Verbindung mit den Seeleuten Australiens. Sie wurde 1961 im Andenken an die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs errichtet, und nach Meinung vieler Besucher gehört diese Kapelle eindeutig zu den schönsten Sydneys. Hinter dem Altar befindet sich eine Glaswand, die einen eindrucksvollen Ausblick auf den Pazifik und die Klippen des South Head bietet.

Die Wendeltreppe, die zur Orgelempore führt, ermöglicht einen noch weiteren, spektakuläreren Ausblick.

Verschiedene Merkmale der Naval Chapel sind ziemlich bemerkenswert, darunter zum Beispiel der Altar der Kapelle selbst. Er wurde aus Steinen von Altären überall auf der Welt zusammengetragen, und so ist dieser Teil der Naval Chapel teilweise aus Jerusalem, Washington, London und Kapstadt herangetragen worden.

Der älteste Teil der Kapelle sind zwei Steinköpfe aus dem Londoner Southwell Minster, die auf 630 nach Christus datiert sind und damit erstaunlich alte europäische Artefakte darstellen, die man in einem relativ neuen, australischen Gebäude wie der Naval Chapel sicher nicht vermutet hätte.

Interessant ist auch der Taufstein in der Form einer umgedrehten Schiffsglocke.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

1 233

0 110

0 144

0 118

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort