Sydney Taronga Zoo

Sydney Taronga Zoo

0 134

Einem schnellen und intensiven Kurs in australischer Fauna kann man sich im Taronga Zoo unterziehen. Der Zoo, der nach einem Wort der Aborigines benannt ist (Taronga bedeutet so viel wie „schöner Blick aufs Wasser), bietet aber auch Australiens größten Bestand an exotischen Tieren.

Der Zoo ist mit Drahtseilbahn oder Bus von der Fähre aus erreichbar, allerdings empfiehlt es sich, wenn man die Möglichkeit hat, der Seilbahn den Vorzug zu geben. Die Bahn führt nämlich direkt über die Flusspferde hinweg und bietet somit einen weitaus interessanteren Ausblick als die Tour, welche der Bus auf seinem Weg zurück legt.

Verschiedene umfassende Modernisierungsmaßnahmen hatten zum Ziel, Taronga Zoo die leicht beklemmende Konnotation, welche das Wort „Zoo“ bei vielen Menschen hervorruft, weitgehend zu nehmen. Die Tiere im Zoo leben in weitgehend passenden Nachbildungen ihrer natürlichen Umgebung, und auch wenn Zoohaltung natürlich in letzter Instanz immer ethisch fragwürdig ist, genießt Taronga in Bezug auf den Tierschutz einen sehr guten Ruf.

Immerhin führte die naturgetreue Umgebung dazu, dass die Wärter die Geburt eines Ameisenigeljungen überhaupt nicht bemerkten, bis sie bei einem Gespräch einiger Besucher zufällig davon hörten. Dass ein empfindliches Tier wie der Ameisenigel im Zoo wirft, zeugt von einem ziemlich guten Umgang mit den Tieren.

Aufsehenerregende Zuchterfolge konnte man im Zoo auch bei den Sumatra-Tigern verbuchen, einer Spezies, welche ebenfalls für ihre Fortpflanzungsverweigerung in Gefangenschaft bekannt ist.

Ein kleiner Bauernhof, der dem Zoo angeschlossen ist, bietet einen Streichelzoo. Auch an Wassertieren hat Taronga Zoo einiges zu bieten – die Seehundshow des Zoos ist sehr unterhaltsam, und insgesamt ist der Bestand an Meerestieren der größte in Australien.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

1 217

0 101

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort