Town of 1770

Town of 1770

Bei der Stadt mit dem seltsamen Namen Town of 1770 handelt es sich um einen kleinen, ehemals abgelegenen Küstenort. Noch bis vor wenigen Jahren führte nur eine unbefestigte Straße zu dieser Siedlung, die ihren Namen dem berühmten Captain Cook verdankt, der im Jahr 1770 diesen Küstenabschnitt passierte.

Zu dieser Zeit war die kleine Küstenstadt (ebenso wie Agnes Water, was nur unweit liegt) ein Geheimtipp – nicht nur, dass kaum ein Reiseanbieter die Orte überhaupt im Programm hatte, auch die örtlicher organisierten Tagestouren hatten nur selten einen der Küstenorte zum Ziel. Urlauber, die sich den Trip zur Town of 1770 selbst organisierten, hatten einen recht beschwerlichen und daher unpopulären Weg vor sich.

Seit die Seitenstraße allerdings vom Highway her ausgebaut ist, kann man die Küstenstadt problemlos erreichen, und es ist wohl den besonderen, ansprechenden Eigenschaften dieses Küstenabschnitts zu verdanken, dass sich bald nach dieser Entwicklung eine Vielzahl von Städtern Ferienhäuser in der Town of 1770 errichteten, die heute einigermaßen stark das Stadtbild der Kleinstadt prägen.

Die Vorliebe der australischen Touristen für diesen Küstenabschnitt ist leicht verständlich – der helle Strand in der Nähe der Stadt ist kilometerweit, das Meer vor der Küste weist eine Menge für Surfer interessante Wellengänge auf, und für das Baden gibt es einen weiteren Vorteil: das Meer gilt als quallenfrei.

In der windgeschützten Bucht in der Nähe findet man immer wieder Urlauber und Angler, die eine ruhigere See zu schätzen wissen, und das Klima ist vergleichsweise mild.

Zu ausgedehnten Wanderungen lädt der angrenzende Deepwater Nationalpark ein, in dem man die typische Landschaft der Umgebung genießen kann.

Beliebt bei Touristen, die der Stadt nur kurz einen Besuch abstatten, sind die Bootstouren zu den nahegelegenen Koralleninseln. In der Bucht vor der Stadt liegen auch die Fischerboote der Einheimischen vor Anker. Einige von ihnen sind, seit sich durch die höheren Besucherzahlen die Gelegenheit dazu bietet, dazu übergegangen, ihre Boote auch für Touristenfahrten zu verwenden.

Spannend ist auch die Fahrt durch den Deepwater Nationalpark mit Amphibienfahrzeugen, die das flache Land wie auch die sumpfige Seenlandschaft gleichermaßen überqueren können.

Von der Landzunge in der Nähe der Stadt aus kann man nach dem Aufstieg auf eine kleine Erhebung einen wunderbaren Ausblick auf die Bucht, die umliegende Landschaft und vor allem auch die schönen Strandbuchten gewinnen.

Aber auch die Stadt selbst ist sehenswert. Durch die relative Isolation, in der sich die Town of 1770 in der Vergangenheit befand, ist der Charakter der Stadt stark ausgeprägt, und viele der Bewohner kann man als „echte Originale“ bezeichnen.

Bild von eyeintim

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort