Whyalla

Whyalla

Die zweitgrößte Stadt von South Australia liegt im Nordosten der Eyre  Peninsula. Nach den anfänglichen Siedlungschwierigkeiten auf der Halbinsel begann Whyalla sich prächtig zu entwickeln. Zuerst war es die Landwirtschaft, die der Stadt zu einem gewissen Aufschwung verhalf, allerdings hieß Whyalla zu diesem Zeitpunkt noch Hummock Hill und war in keiner Weise mit der Größe des heutigen Whyalla vergleichbar.

Hummock Hill entwickelte sich zwar ganz gut, aber keineswegs über ein gewisses Maß hinaus – die Eyre Peninsula war in dieser Gegend für die Landwirtschaft zwar gut, aber nicht übermäßig gut geeignet.

Der wirkliche Aufschwung kam erst in Gang, als der australische Industriegigant Broken Hill Proprietory in der Gegend mit der Produktion von Eisen und Stahl begann.

Die bald angesiedelten Industriebetriebe wurden zu den stärksten Arbeitgebern in der Stadt, die mittlerweile als Whyalla bekannt war; bald wurde ein Tiefseehafen eingerichtet, der wichtig für die Verschiffung der Güter aus der Region war und dementsprechend stark genutzt wurde.

Bis 1978 gab es in Whyalla ebenfalls eine große Schiffswerft, die Produkte aus Whyalla weiterverarbeitete und so für einen gewissen Umsatz sorgte.

Heute ist die Stadt ein wichtiges Zentrum der Schwerindustrie, ein Umstand, den man leider allzu leicht an der äußeren Erscheinung Whyallas erkennen kann. Der Ort ist nüchtern angelegt, beinahe langweilig zu nennen, und auch wenn man keinen halbindustriellen Bunker vorfindet, so sind doch viele Besucher der Meinung, dass man in South Australia interessantere Dinge zu entdecken hat als das nüchterne und kalte Whyalla.

Dennoch findet man einige Übernachtungsmöglichkeiten, unter anderem Hotels mittlerer und gehobener Klassen, Motels für die günstige Unterkunft, und Campingplätze. Normalerweise werden die Hotels der Stadt hauptsächlich geschäftliche genutzt, was aber nicht heißt, dass man in ihnen nicht angenehm unterkommen könnte.

Wenn man denn einen Besuch in der Stadt plant, sollte man das örtliche Maritime Museum besuchen, eine Kultureinrichtung, die sich mit der Geschichte der australischen Seefahrt und der Entwicklung derselben beschäftigt. Die Hauptattraktion dieses Museums ist die „Whyalla“, ein 1941 hier gebautes Schiff, welches man besichtigen kann.

Bild von Abi Skipp

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort