Yarra Valley

Yarra Valley

Bis vor einigen Jahren führte der australischen Weinbau ein eigentümliches Schattendasein. Zwar war durchaus bekannt, dass im „Down Under“ Wein kultiviert und ausgelesen wurde, doch hatte sich die (weitgehend europäische) Elite der Weinkenner nur selten ein Urteil zu den Weinen des Kontinents abgegeben. Es ist einem allgemeinen Interesse an Australien selbst und seiner kulinarischen Landschaft zu verdanken, dass die australischen Weine mittlerweile einen mehr als guten Ruf genießen.

Seit dieser Zeit gehört das Yarra Valley zu den am stärksten expandierenden Weinbaugebieten Australiens – die Zahl der Weingüter wird mittlerweile auf 40 geschätzt. Vor nicht allzu langer Zeit fand man gerade einmal einen Bruchteil dieser Zahl vor.

Das Zentrum des recht weitläufigen, auch landschaftlich stark vom Weinbau geprägten Tals ist der kleine Ort Yarra Glen, der für die teilweise recht weit auseinander liegenden Weingüter das Versorgungszentrum darstellt.

Yarra Glen liegt in einem weiten Teil des Tals und wird zu fast allen Richtungen von weitläufigen Weingütern gesäumt. Die kleine Stadt, die rund 60 Kilometer nördlich von Melbourne liegt, bietet eine kleine gastronomische Landschaft, die von interessanten Wein- und weniger auserlesenen Speisekarten geprägt ist und einige Unterkunftsmöglichkeiten, die von rustikal bis gehoben variieren.

Yarra Valley´s Tourismus lebt aber weniger von den Angeboten im Zentrum als vielmehr von den vielen kleinen Attraktion der Umgebung. So sind Weinproben auf den vielen Weingütern natürlich stets sehr beliebt. Auch der Aufstieg über das Tal mit einem Fesselballon erfreut sich bei Ausflüglern aus Melbourne und anderen Touristen großer Nachfrage. Meist beginnt eine solche Tour mit einem Champagnerfrühstück (wobei auch Sekt aus den eigenen Anbaugebieten gereicht wird) und setzt sich mit einer ausgiebigen Fahrt über der schönen Landschaft des Tals fort.

Nur unweit von Yarra Glen liegt die Gulf Station, eine ehemaligen Pionierfarm, die mittlerweile als Museumsbauernhof genutzt wird.

Die Station ist leicht vom Melba Highway aus zu erreichen. Ein Besuch erlaubt einen interessanten Einblick in das Leben der ersten Pioniere im Tal.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort